Hinweise

Datenträger und Brief

Es ist nicht nötig, beschriebene Datenträger zu verwenden, leere Exemplare erfüllen den Zweck. Es liegt allerdings im Bereich des Möglichen, dass sich die Menschen im Kanzleramt über Katzenbilder freuen.

Verschicke keinesfalls Viren oder Inhalte, die irgendeinen Schaden verursachen könnten!

Solltest du Datenträger einsenden wollen, auf denen sich früher Daten befanden, geh sicher, dass diese endgültig und sicher gelöscht wurden! Von Flash-Speichern (wie USB-Sticks) können auch nach mehrfachem Überschreiben Daten rekonstruiert werden – benutze also besser keine Sticks, die irgendwann sensible Daten enthielten.

Den Brief kannst du anonym versenden.

Videos zur Datenflut

Anonymous Deutschland unterstützt die Protestaktion und erklärt, wie sie funktioniert.

derPUPE war bei unserer Auftaktaktion am 26. Juli und erklärt seine Sicht der Datenflut.